Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Antrag auf Anerkennung eines Projekts zum Erwerb von zusätzlichen 30 ECTS im Masterstudiengang

Bildung – Nachhaltigkeit - Transformation

Bewerber*innen mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (mind. 180 ECTS-Leistungspunkte) können nach § 4 Abs. 7 S. 7 Brandenburger Hochschulprüfungsverordnung ein Zertifikatsmodul im Umfang von insgesamt 30 ECTS-Leistungspunkte an der HNEE absolvieren. Das Zertifikatsmodul umfasst ein von einer Lehrkraft der HNEE zu bewertendes Praxisprojekt. Dieses Projekt muss einen konkreten Bezug zu Bildung für nachhaltige Entwicklung haben, es muss konkret abgrenzbar sein (keine wiederkehrenden Routineaufgaben) und während der laufenden Berufstätigkeit der/des sich Bewerbenden durchgeführt werden können. Das Ergebnis des Projektes wird in einer Projektdokumentation dargestellt, deren Gliederungspunkte von der Studiengangsleitung vorgegeben werden. Die Projektdokumentation wird bewertet (bestanden oder nicht bestanden, keine Note). Bewertungskriterien sind hier die inhaltliche Richtigkeit, Stringenz der Struktur und Argumentation, die Definition der Projekterfolgsfaktoren, die Identifikation von Projektrisikofaktoren und eine kritische Reflexion des Projektergebnisses des/der sich Bewerbenden.

ACHTUNG: Wenn Sie das Online-Formular abschicken, generiert sich eine E-Mail an uns, bei der Sie den von Ihnen eingegebenen Text nur sehen, wenn Sie die E-Mail im Vollbild öffnen.


Name Antragsteller*in*
E-Mail Antragsteller*in*
Beabsichtigte Bewerbung zum Wintersemester
Name des Projektes*
Datum Antragstellung*
Thema/ Inhalt des Projektes
Welche Methoden werden angewandt?
In welchem Zeitrahmen wird das Projekt geplant, umgesetzt und abgeschlossen?
Was ist Ihre eigene Rolle im Projekt?
Wie ist die institutionelle Anbindung des Projektes? (z. B. beim Arbeitgeber? in einem Verein? in ehrenamtlicher Tätigkeit?)
Sind konkrete Projektergebnisse darstellbar?