Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Promovieren an der HNEE

Das Thema Promotion an Fachhochschulen nimmt an der HNEE einen großen Stellenwert ein. Obwohl im Land Brandenburg bislang das Recht der FH-Professor*innen zur Erstbetreuung von Promotionen fehlt, beschreitet die HNEE den Weg zum eigenen Promotionsrecht und verankert das Thema als wichtigen Bestandteil im Hochschulentwicklungskonzept und der aktuellen strategischen Ausrichtung der Hochschule. Ziel ist es, ein eigenes Profil der HNEE in der Promovierendenförderung zu etablieren und die Bedeutung der HNEE als Wissenschaftsstandort in der Forschungslandschaft auszubauen.

In diesem Zuge wurden in den vergangenen Jahren unterschiedliche AktivitĂ€ten zur Promotionsförderung unternommen, wie gemeinsame Promotionsprogramme mit UniversitĂ€ten (z.B. Programm Klimaplastischer Naturschutz) oder Promotionskooperationen im Rahmen von Forschungsprojekten. Das Promotionsförderprogramm des Fachbereichs Wald- und Umwelt unterstĂŒtzt seit 2007 Promovierende mit personenbezogenen Stipendien. Auch im Professorinnenprogramm konnte die HNEE von 2014 bis 2019 erfolgreich Mittel einwerben und damit Promotionsstellen, -stipendien und Sachmittel an Nachwuchswissenschaftler*innen vergeben.

Aktuell untersucht eine Nachwuchsforscher*innen-Gruppe aus Promovierenden und Post-Docs im Projekt TRANSECT ("Agrartransformation & sozial-ökologische KomplexitĂ€ten - Lokale Bioökonomie-Szenarien in Zentral- und SĂŒdasien", Leitung Dr. M. Spieß) die sozial-ökologischen Wirkungsgeflechte landwirtschaftlicher Transformationsprozesse in den Regionen Pakistan, Tadschikistan und Kasachstan.

Weiterhin hat die HNEE eine Vereinbarung mit der Leuphana UniversitĂ€t LĂŒneburg zur kooperativen Promotion abgeschlossen, die den forschungsstarken Hochschulprofessor*innen das Recht zur Erstbetreuung von Promotionen einrĂ€umt. Gemeinsam fĂŒhren beide Hochschulen ein kooperatives Graduiertenkolleg zum Thema biodiversitĂ€tsgestaltende Landnutzung in BiosphĂ€renreservaten durch. Innerhalb dessen soll dem wissenschaftlichen Nachwuchs, insbesondere Hochschulabsolvent*innen, die Voraussetzungen und Strukturen fĂŒr eine qualitativ hochwertige Promotion gegeben werden. Das Graduiertenkolleg und die kooperative Promotion mit der Leuphana UniversitĂ€t LĂŒneburg stehen weiteren interessierten Absolvent*innen offen.


Kommende Veranstaltungen im Bereich Promotion


Stammtisch fĂŒr Promovierende, Promotionsinteressierte und Promotionsbetreuende

Immer am 2. Dienstag im Monat, 17:15 Uhr, Kneipe „Mundtshof“, Schicklerstraße 1 (Ecke Goethestrasse, Eberswalde)

NĂ€chster Termin: 10.03.2020

Wer andere Promovierende der HNEE kennenlernen möchte, Interesse an einer Promotion und an Informationen zum Thema hat oder sich einfach gerne austauschen möchte, ist herzlich eingeladen! Wir freuen uns ĂŒber eine kurze Infomail, wenn die Absicht besteht, beim nĂ€chsten Stammtisch dabei zu sein.


24.04.2020 „Zeit- und Selbstmanagement fĂŒr Promovierende”

Referierende Person: Edda Wilde (https://polyfon-coaching.de/)

Zielgruppe: Promovierende

Sprache: Deutsch

Inhalt: PrioritĂ€tensetzung und Arbeit mit Zielen, Strategische Planung von langfristigen Projekten, Produktives Eigenfeedback und WĂŒrdigung von Fortschritten, Management unterschiedlicher Aufgaben (Dissertation, Tagungen, Publikationen, 
), Zeitmanagementtechniken und Arbeitsorganisation, Konzentriertes Arbeiten, Umgang mit Aufschieberitis, Störfaktoren und Zeitfressern


13.05.2020 (Genaues Datum wird noch bekannt gegeben) “Exploration of biodiversity data and literature via text mining”

Referierende Person: Dr. Adrian Pachzelt BIOfid (https://www.biofid.de/en/)

Zielgruppe: Promovierende, Professorinnen und Professoren, Mitarbeitende

Sprache: Englisch

Inhalt: Der Fachinformationsdienst BiodiversitĂ€tsforschung (BIOfid) stellt aktuelle und historische Literatur zur BiodiversitĂ€t in zeitgemĂ€ĂŸen Formaten ĂŒberregional zur VerfĂŒgung. Text-Mining-Verfahren ermöglichen die automatische Auswertung und semantische Aufbereitung von Texten. DatensĂ€tze zur Taxonomie und Biogeografie von Organismen, die einerseits in historischen Werken schwer zugĂ€nglich sind und andererseits zunehmend in digitalen Dokumenten verfĂŒgbar werden, können auf diese Weise fĂŒr weiterfĂŒhrende Forschungsfragen mobilisiert und verarbeitet werden. In diesem Workshop sollen Teilnehmende eine theoretische und praktische EinfĂŒhrung in Natural Language Processing (NLP) – und Text-Mining Techniken sowie in die Nutzung des BIOfid-Portals erhalten.


02.12.2020: “Research Data Management”

Referierende Person: Katarzyna Biernacka (https://www.discipline-workshops.com/)

Zielgruppe: Promovierende

Sprache: Englisch

Inhalt: Forschungsdaten-Lebenszyklus, Forschungsdaten-Policies, Datenmanagementplan, Strukturierung von Daten, Dokumentation, Speicherung und Backup, Langzeitarchivierung, Zugriffssicherheit, Publikation von Forschungsdaten, Nachnutzung von Forschungsdaten, Rechtliche  Aspekte


Ansprechpartnerin:

Jenny Hammerich

Graduiertenkolleg - Biosphere Reserves Institute


03334 - 657 513 (Montag/Dienstag erreichbar)

Jenny.Hammerich@hnee.de