Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Baldrian - Valeriana officinalis L.

Herkunft/Vorkommen

In ganz Europa verbreitet, feuchte Wiese und Geb√ľsche


Hinweise/Warnungen

Baldrian auf trockeneren Standorten entwickeln ein besseres Aroma und sind wirkungsvoller.



Anwendung in der Medizin

Mildes Beruhigungsmittel bei nervösen Erregungszuständen (auch im Magen-Darm-Bereich), bei Schlaflosigkeit, Migräne, bei Angstzuständen

In der Homöopathie: bei Nervenschwäche, Hysterie, Magenkrämpfen, Wechseljahrsbeschwerden, Hexenschuss

In der Volksheilkunde: bei Blähungen, frisches Kraut bei Kopfschmerzen auf die Stirn legen


Wissenswertes

Baldrian wurde die Kraft zugeschrieben, Seuchen zu verhindern. Der charakteristische durchdringende Geruch entsteht erst beim Trocknen der Pflanze. Dieses Baldrianaroma ähnelt dem Lockgeruch läufiger Katzen, welcher sehr erregend wirkt und ein jämmerliches Katzengeschrei auslöst. Baldriankulturen sollten aus dem Grund eingefriedet werden.


Bl√ľtezeit

Juni-Juli


Sammelzeit

Juni-Juli (Blätter), September-Oktober (Wurzeln)