Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

HNEE auf Facebook  HNEE auf YouTube  HNEE auf Xing

 





EMAS-Logo der HNEE




Website gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.




Logo_Stadt_Eberswalde




EU_Flagge




Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Seit 1830: Forschung und Lehre mit der Natur für den Menschen

Menschen an der HNE Eberswalde
Die HNE Eberswalde ist klimaneutral

HNE Eberswalde


 

Studium


Bewerbung für Masterstudiengänge ab
sofort möglich

Ab 1. Dezember 2017 können sich Studieninteressierte für unsere Master-Studiengänge Öko-Agrarmanagement und Holztechnik sowie für den Weiterbildungsstudiengang Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement bewerben. Darüber hinaus ist auch eine Bewerbung für ein höheres Fachsemester in allen anderen Studiengängen der HNEE für das kommende Semester möglich.

Jetzt online bewerben an der HNE Eberswalde!


Alumni-Befragung jetzt online!

Liebe Absolventinnen und liebe Absolventen der Abschlussjahre 2015 und 2016,

die HNEE möchte am Ende Ihres Studiums und mit dem Entritt in das Berufsleben Ihre Einschätzung zum Studienverlauf, zu Studienqualität und zur Berufsorientierung  sowie einen Überblick über Ihren beruflichen Werdegang erhalten. Wir möchten Sie zur Teilnahme an der Online-Befragung ermuntern, um mit Ihren Erfahrungen auf die Qualität des Studiums und die Berufsvorbereitung der zukünftigen Absolvent*innen mit einzuwirken.

Vielen Dank vorab für Ihre Mitwirkung und Unterstützung. 


Die Karriere im Blick

Um den Absprung ins Berufsleben nach dem Studium möglichst schnell und erfolgreich zu gestalten, bietet der Career Service eine vielfältige Beratung. Hier gibt es neben Einzelberatungen zu den eigenen Bewerbungsunterlagen auch Coachings für die ersten Vorstellungsgespräche sowie Gruppenworkshops zu den unterschiedlichsten Themen.

Veranstaltungen


Runder Tisch

Auf geht es an den nächsten Runden Tisch zu nachhaltigen HNE-Entwicklung. Wie unsere beiden Mensen zu Nachhaltigkeitsmensen weiterentwickelt werden können, diskutieren Nachhaltigkeitsrefentin Kerstin Kräusche und die Koordinatorin Familienfreundliche Hochschule, Vera Clauder, mit allen Interessierten. Weiterhin steht das Thema "Weiterentwicklung der Gemeinwohl-bilanzierung" auf der Tagesordnung.

15. Januar 2018, 14:30 bis 16:30 Uhr, Sitzungszimmer im Haus 6 (Stadtcampus)


Eine Uni — ein Buch: WandelBar lädt ein

Die HNEE liest das Buch von Graeme Maxton und Jørgen Randers „Ein Prozent ist genug - Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen“. WandelBAr lädt Mitarbeiter*innen und Studierende der HNE Eberswalde sowie Bürger*innen von Eberswalde herzlich zur öffentlichen Lesung und Diskussion ein. Thema ist das zwölfte Kapitel „Die Welt retten“. Die Veranstaltung findet im "Transition Thrive"-Büro in der Breiten St. 20 statt.

17. Januar 2018, ab 18:00 Uhr


Aktien als Schlüssel zur Unterstützung lokaler Landwirtschaft

Woran mangelt es, um die regionale Lebensmittelproduktion anzukurbeln? Welche Investitionen sind nötig, um diese Lücken im Eberswalder Raum zu füllen? ­­ - Die HNEE lädt zusammen mit der Regionalwert AG Berlin-Brandenburg und dem Hebewerk zum Gesprächskreis Transformation ein, um diese Fragen mit Bürger*innen der Stadt Eberswalde gemeinsam zu diskutieren und das Modell der Regionalwert Aktiengesellschaft (AG) Berlin-Brandenburg vorzustellen.

18.Januar 2018, 19:00 Uhr
Café des Bürgerbildungszentrum (Amadeu-Antonio-Haus), Puschkinstr. 13, Eberswalde

12. Sustainability Lecture mit Graeme Maxton

Seit Mai 2017 beschäftigt sich die HNE Eberswalde mit dem Buch von Graeme Maxton und Jørgen Randers „Ein Prozent ist genug - Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen“. Zum Abschluss werden die Ergebnisse im Rahmen der zwölften Sustainability Lecture mit einem der Autoren besprochen. Graeme Maxton nimmt zum Positionspapier der Hochschule Stellung. Mitarbeiter*innen und Studierende der HNEE sowie die Bürger*innen von Eberswalde sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet im Hörsaal in Haus 1 auf dem Stadtcampus statt.

23. Januar 2018, ab 17:00 Uhr 


Kinder- und JugendUni Barnim Uckermark

Die Kinder- und JugendUni Barnim Uckermark ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bürgerstiftung Barnim Uckermark und der HNE Eberswalde. Hier werden Kinder und Jugendliche an wissenschaftliche Fragestellungen herangeführt. Dafür halten Professor*innen altersgerechte Vorlesungen und ein vielfältiges Programm animiert Kinder und Jugendliche zum Mitmachen.

13. bis 17. März 2018

Aktuelles


Ökofilmtour 2018 - 13. Festival des Umwelt- und Naturfilms

Im Rahmen der Ökofilmtour warten wieder jede Menge Kurzfilme, Dokumentationen sowie Spielfilme und vor allem spannende und themenbezogene Diskussionsrunden auf Sie. Der Eintritt ist frei.
Am Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 11 Uhr geht das Filmseminar "Wege zum Wissenschafts- und Naturfilmer" in der Aula im Haus 6 in die 2. Runde. Anmeldungen sind noch möglich und zu richten an: veranstaltungen@hnee.de.

16. bis 18. Januar 2018, Aula, Haus 6, Stadtcampus


Transparent, sicher, sozial verträglich – Eberswalder Start-Up ermöglicht faire Finanzierung eines Studiums

Mit der Onlineplattform „Strival“ bieten Dennis Hindenburg und Marc Büttner Bildungsinteressierten jedweden Alters und unabhängig von deren sozialem Hintergrund die Möglichkeit, Förder*innen für ein Studium zu finden. Unternehmen können so ihre Personalgewinnung ganz neu ausrichten und gezielt künftiges Fachpersonal finden und unterstützen. Mehr dazu hier.


Wen stört es noch, wenn die Bankfiliale vor der eigenen Haustür schließt?

Forscher*innen der HNEE untersuchen derzeit in Kooperation mit der Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe, ob Schließungen von Bankfilialen im ländlichen Raum tatsächlich eine Einschränkung für die Bankkunden sind. Mehr dazu hier.


Ideenwettbewerb zum Thema E-Bikes und Nachhaltigkeit

In dem interdisziplinären Ideenwettbewerb von Fahrrad XXL werden Konzepte gesucht, welche die Lösung von Verkehrsstörungen sowie die Förderung der Verkehrssicherheit unter Verwendung von E-Bikes zum Ziel haben. Unter der Wettbewerbsaufgabe „Wie können Elektrofahrräder in die Alltagsmobilität einer Großstadt integriert werden, um nachhaltigen Verkehr zu fördern?“ werden die Teilnehmer aufgefordert, ihr Konzept im Hinblick auf Stadtplanung oder Architektur bis zum 30. April 2018 einzureichen.



25JahreMarke