Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

HNEE auf Facebook  HNEE auf YouTube  HNEE auf Xing

 





EMAS-Logo der HNEE




Website gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.




Logo_Stadt_Eberswalde




EU_Flagge




Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Seit 1830: Forschung und Lehre mit der Natur für den Menschen

Menschen an der HNE Eberswalde
Die HNE Eberswalde ist klimaneutral

HNE Eberswalde

 

Studium



Alumni-Netzwerk der HNE Eberswalde

Über das Alumni-Netzwerk haben Absolvent*innen die Möglichkeit, auch nach Ihrem Studium mit der Hochschule in Verbindung zu bleiben. Eingetragene Mitglieder erhalten Stellenanzeigen, Angebote zu Workshops und Weiterbildungen sowie Hilfestellungen bei der Organisation von Alumni-Treffen.


Die Karriere im Blick

Um den Absprung ins Berufsleben nach dem Studium möglichst schnell und erfolgreich zu gestalten, bietet der Career Service eine vielfältige Beratung. Hier gibt es neben Einzelberatungen zu den eigenen Bewerbungsunterlagen auch Coachings für die ersten Vorstellungsgespräche sowie Gruppenworkshops zu den unterschiedlichsten Themen.


GründungsZentrum

Von der Entwicklung der Geschäftsidee bis hin zur Unternehmensorganisation bietet das GründungsZentrum der HNE Eberswalde wieder interessante Seminare und Workshops. In der individuellen Beratung werden Fragen rund um Existenzgründung und Selbstständigkeit geklärt und große sowie kleine Gründungen von Anfang an unterstützt.

Veranstaltungen


Eine Uni — ein Buch: Kapitel 7

Die HNEE liest das Buch von Graeme Maxton und Jørgen Randers „Ein Prozent ist genug - Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen“. In der Vorstellung des siebten Kapitels „Die Stürme vor uns“ behandeln wir Herausforderungen im Kontext des Klimawandels. Mitarbeiter*innen und Studierende der HNE Eberswalde sowie die Bürger*innen von Eberswalde sind herzlich zur öffentlichen Lesung und Diskussion eingeladen. Die Veranstaltung findet im Globus Naturkost in der Michaelisstraße 10 in Eberswalde statt.

25. Oktober 2017, 18:00 Uhr


11. Sustainability Lecture und Übergabe der Deutschlandstipendien

Die 46 HNEE-Deutschlandstipendien werden im Rahmen der 11. Sustainablity Lecture mit einem Festvortrag von Jürgen Resch, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, zum Thema „Autorepublik Deutschland oder wer regiert dieses Land?" vergeben. Das Deutschlandstipendium wird zur Hälfte von der HNEE und zur anderen Hälfte von Förder*innen zur Verfügung gestellt. Außerdem prämiert die Eberswalder Hochschulgesellschaft die beste Abschlussarbeit mit dem Gunther-Wolff-Preis. Anmeldung unter: buero.praesident@hnee.de

7. November 2017, ab 17:30 Uhr, Stadtcampus, Haus 1, Hörsaal

Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft

Das Thema der nächsten Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft lautet: "China als neuer Vorreiter der Klimapolitik?“. Prof. Dr. Pierre Ibisch blickt zusammen mit dem renommierten Politikwissenschaftler Prof. Dr. Martin Jänicke kritisch auf die aktuellen Entwicklungen. Die Gespräche der Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft sind eine gemeinsame Veranstaltung der HNEE, der Stadt Eberswalde und der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. Anmeldung unter: anmeldung@boell-brandenburg.de oder telefonisch unter 0331 2005780

14. November 2017, ab 19:00 Uhr, Stadtcampus, Haus 6, Aula

Aktuelles


Stipendium der Nachhaltigkeit

Gartengadgets.de vergibt jährlich ein Stipendium an Studierende, die sich mit Nachhaltigkeit auseinander setzen. Als Online-Unternehmen für Informationen rund um Selbstversorgung und Nachhaltigkeit im Garten, ist das zentrale Anliegen, das Bewusstsein für die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit zu stärken. Studierende können sich jährlich bis 31. Januar 2018 mit der Einsendung eines Aufsatzes für das Stipendium bewerben.


Auszeichnung mit dem "Ars legendi - Preis"

Das Team des Bachelorstudiengangs "Ökolandbau & Vermarktung" des Fachbereichs Landschaftsnutzung und Naturschutz wird mit dem mit 25.000 Euro dotierten
„Ars legendi-Preis“ des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V ausgezeichnet. Das Lehrkonzept zum Praxismodul „Studienpartner Ökobetrieb“ überzeugte die Jury. Weitere Informationen finden Sie hier.


Dialogforum „Hochschulen gemeinsam gestalten“

Am 27. Oktober 2017 findet in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin das Berliner Dialogforum „Hochschulen gemeinsam gestalten“ statt. Das vielfältige Programm in Form von Debatten, Impulsvorträgen, interaktiven Workshops und Diskussionsrunden widmet sich der nachhaltigen Entwicklung und Transformation an Hochschulen. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, Wissenschaftler*innen, wissenschaftspolitische Akteure und die interessierte Öffentlichkeit. Um Anmeldung bis zum 18. Oktober 2017 wird gebeten.


25JahreMarke