Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Forschung » Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte

 

Im Zuge des Aufbaus der Forschungslandkarte der Hochschulrektoren-konferenz wurden die Forschungsschwerpunkte der Hochschule gestärkt und neu fokussiert:

 

     

Schwerpunkt 1:

      Nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums

 

 

Schwerpunkt 2:

      Nachhaltige Produktion und Nutzung von Naturstoffen
 

Diese zwei Schwerpunkte spiegeln die aktuellen Drittmittelaktivitäten der Hochschule sehr gut wider. Insgesamt hat die Hochschule im Jahr 2013 Drittmittel in Höhe von 5,45 Millionen Euro eingeworben. Gemessen an ihrer Größe ist die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde eine der führenden und forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands, pro Hochschullehrer wurden im Jahr 2013 durchschnittlich 106.000 Euro eingeworben.

 

Für die Hochschule sind Forschungskooperationen ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Allein vier der 15 in Brandenburg vergebenen Forschungsprofessuren erhielt die HNE Eberswalde. Auch dies ist kennzeichnend für die starke Aktivität in regionalen und internationalen Forschungskooperationen, u.a. mit dem Joint Research Center (JRC, Ispra, Italien) und der European Agency of Environment (EEA, Kopenhagen).


 8.5_Ameli Uhlig

Nehmen Sie Kontakt auf!

Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer

Prof. Dr.-Ing. Alexander Pfriem,

Tel.: 03334 657-377;

alexander.pfriem@hnee.de


Transferzentrum
Wissens- und Technologietransfer TIB
Kerstin Lehmann, Tel.: 03334 657-114;
Kerstin.Lehmann@hnee.de

 

(letzte Änderung: 01.09.2016 von Kerstin Lehmann)