Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Master of Arts Sustainable Entrepreneurship & Social Innovation (MASESIN)

Header

Warum braucht es den MASESIN?

Die aktuelle Weltlage wird zunehmend dominiert von sozialen und ökologischen Herausforderungen, wie Klimawandel, Armut, Ungleichheit, Ausgrenzung oder alternde Gesellschaften. Vor diesem Hintergrund gewinnen soziale Innovationen als neuartige Ansätze, um diese komplexen und vielschichtigen Probleme zu adressieren, immer stärker an Bedeutung. Der Masterstudiengang "Master of Arts in Sustainable Entrepreneurship & Social Innovation (MASESIN)" bietet Studierenden, die sich aktiv in die Transformation hin zu einer nachhaltigeren Welt einbringen wollen, ein einzigartiges Lernumfeld, um soziale Innovationen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln.

Studienverlauf

Das Herzst√ľck des Curriculums ist daher ein aus sechs Modulen bestehendes Social Innovation Project (SIP), in dem Studierende in Teams durch den Gr√ľndungs- und Entwicklungspfad einer eigenen sozialen Innovation geleitet werden. Das Ziel der SIP-Kurse ist es, die Studierenden zu bef√§higen, Fragen der nachhaltigen Entwicklung unter einer multinationalen Perspektive zu analysieren, um L√∂sungen f√ľr die Herausforderungen der Gesellschaft zu schaffen. Dies erfordert einerseits gleicherma√üen ein Verst√§ndnis von Ver√§nderungsprozessen und sozialem Unternehmertum auf konzeptioneller Ebene und andererseits die F√§higkeit, Konzepte f√ľr eigene soziale und √∂kologische innovative Ver√§nderungsprojekte zu denken, zu entwickeln, zu pr√§sentieren, umzusetzen, zu messen und zu verbessern. Durch Kooperationen mit Partneruniversit√§ten in L√§ndern des Globalen S√ľdens ist das SIP bewusst international und multiperspektivisch ausgerichtet.

Erg√§nzend zum SIP lernen Studierende mit Modulen zu den Themenfeldern (u. a.) pers√∂nliche und interkulturelle Kompetenzen, volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen nachhaltiger Entwicklung, Sustainable Entrepreneurship, Gesch√§ftsmodellentwicklung, digitale Transformation, New Work, Impact Measurement und Nachhaltigkeitscontrolling, die einzelnen Schritte ihres SIP aus einer theoretisch fundierten Perspektive zu reflektieren.

Eine √úbersicht √ľber das gesamte Curriculum findet sich hier.

Detaillierte Beschreibungen der einzelnen Module finden sich hier.

Perspektiven

Absolventen dieses Studiengangs sind in der Lage, in der Entwicklung, Planung und Umsetzung von sozialen Transformationsprozessen in Organisationen sowie in der Beratungs- und Betreuungsbranche zu arbeiten und sind bestens vorbereitet, ein eigenes soziales Startup zu gr√ľnden.

Lehr- und Lernkonzept

Der Masterstudiengang bietet ein offenes und innovatives Lehr- und Lernumfeld gem√§√ü des triple loop learning und der Vermittlung relevanter Kompetenzen zur Erreichung der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen: Systemdenken, Antizipation, normative Kompetenz, strategische Kompetenz, Zusammenarbeit, kritisches Denken, Selbsterkenntnis und integrierte Probleml√∂sungskompetenz. Zu diesem Zweck basiert die Wissensvermittlung auf einer hohen Interaktivit√§t mit Workshops, Fallstudien, Fachexperten und Praktikern, die sich an der Diskussion von Schl√ľsselkonzepten, Theorien, Rahmenwerken und neuen Ideen f√ľr die Schaffung, Entwicklung und Erm√∂glichung von sozialen Innovationen in Deutschland und der Welt beteiligen.

loops_green_bold

Nach unserem Verst√§ndnis muss die Universit√§t der Zukunft ein Ort sein, an dem Talent und Kreativit√§t entdeckt und entwickelt werden. Sie muss Studierende dazu ermutigen und bef√§higen, ein "Changemaker" zu sein, Initiative zu ergreifen und F√ľhrungsqualit√§ten zu entwickeln, Raum f√ľr eigene Ideen und Erfahrungen schaffen. Der Lernprozess muss die Grenzen zwischen Fakult√§ten und Disziplinen sowie die Grenzen zwischen der Universit√§t und der sie umgebenden Gesellschaft √ľberwinden. Lernen beruht in diesem Verst√§ndnis auf Aktion und Reflexion - nur so k√∂nnen wir √ľber Grenzen hinaus denken: vom Dorf zur Stadt zur Region zur Welt.


Zulassung

  • Sprachkenntnisse Deutsch B2, Englisch B2
  • Erster Hochschulabschluss (Bachelor) im Umfang von mindestens 180 ECTS-Leistungspunkten aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich oder einem Studiengang mit wirtschaftswissenschaftlichem Anteil. Es m√ľssen mindestens 30 ECTS-Leistungspunkte aus thematisch verschiedenen wirtschaftswissenschaftlichen Studienmodulen des Erststudiums nachgewiesen werden. Diese ECTS- Leistungspunkte d√ľrfen nicht aus Transfermodulen und Abschlussarbeiten stammen.  Betriebswirtschaftliche Studienmodule, wie Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing m√ľssen mit insgesamt 10 ECTS-Leistungspunkten vertreten sein.
  • Bewerbungsfrist: 05.09.2021

Unterrichtssprache

Deutsch, Englisch

Ansprechpartner

Daniel Kruse (daniel.kruse@hnee.de)