Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü





Studium

Der Bio-Markt boomt. Daher besteht ein Bedarf an Fach- und FĂŒhrungskrĂ€ften fĂŒr die ökologische Landwirtschaft und die ökologische ErnĂ€hrungswirtschaft.

Ziel des Master-Studienganges Öko-Agrarmanagement ist insbesondere die Vermittlung von FĂŒhrungskompetenzen fĂŒr die Biobranche im deutschsprachigen Raum:

Wir bilden FĂŒhrungskrĂ€fte aus fĂŒr

  • große landwirtschaftliche Unternehmen,
  • die ökologische ErnĂ€hrungswirtschaft (Lebensmittelhandel und -verarbeitung),
  • Organisationen und VerbĂ€nde der Bio-Branche,
  • die landwirtschaftliche Spezialberatung,
  • Behörden im Agrar- und Umweltbereich,
  • den Bildungssektor und 
  • weitere Dienstleister (z.B. Banken, Versicherungen, SachverstĂ€ndige).

Der Studiengang wird in Kooperation mit dem Albrecht Daniel Thaer-Institut fĂŒr Agrar- und Gartenbauwissenschaften der Humboldt-UniversitĂ€t zu Berlin angeboten. Die Studierenden können ausgewĂ€hlte Lehrveranstaltungen in Berlin besuchen. Das Semesterticket ermöglicht die Nutzung der Nahverkehrsmittel in Brandenburg und Berlin. Ferner erfolgt eine Kooperation mit Forschungseinrichtungen sowie mit Unternehmen der Agrar- und ErnĂ€hrungswirtschaft, inkl. großen landwirtschaftlichen Betrieben. Der Master-Studiengang ist sehr anwendungsorientiert. PraxisnĂ€he wird hier großgeschrieben! Das dritte Studiensemester wird deshalb auch fĂŒr entsprechende Betriebspraktika freigehalten.

Das Studium endet mit dem Abschluss "Master of Science" (M. Sc.). Der Master soll den Zugang zum höheren Dienst eröffnen (inkl. Referendariat). Im Anschluss an das Studium ist auch eine Promotion möglich (in Kooperation mit einer UniversitÀt).