Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Nachhaltigkeitstage

20. bis 24. Mai 2019

an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)


In diesem Jahr richtet die HNEE erstmalig die Nachhaltigkeitstage aus und unterstreicht damit ihren Anspruch als eine konsequent nachhaltig ausgerichtete Hochschule, die zu einer verantwortungsbewussten Gesellschaftsgestaltung beiträgt. Das Programm der Nachhaltigkeitstage zeigt an fünf verschiedenen Thementagen die vielfältigen Facetten nachhaltiger Entwicklung der HNEE. Die Nachhaltigkeitstage bieten Gelegenheit, sich zu Themen der Nachhaltigkeit auszutauschen und über zukunftsrelevante Themen in Dialog miteinander zu treten. Workshops, eine Podiumsdiskussion als Auftakt, Improtheater, Ausstellungen, ein Projektnachmittag, eine offene Bühne, Filmabende, Exkursionen und Vorträge bieten ausreichend Gelegenheit dazu.

Die Nachhaltigkeitstage werden von und für Hochschulangehörige (Studierende, Professor*innen und Mitarbeiter*innen) gestaltet und richten sich auch an die Öffentlichkeit, an zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure und Vertreter*innen der Politik in Eberswalde und in der Region.

Lassen Sie sich inspirieren und den Leitgedanken der Nachhaltigkeit an der HNEE weiter mit Leben füllen!


Veranstaltungskoordination: Kerstin Kräusche, Referentin für Nachhaltigkeit

Kontakt: nachhaltigkeitstage@hnee.de I 03334 657-228


Hier gibt es das Programm zum Download: Programm-NHT-2019.pdf 


Begleitend sind während der Nachhaltigkeitstage zwei Ausstellungen vom 20. Mai bis 16. Juni 2019 an der HNEE zu sehen:

Ausstellung „Stille Heldinnen“
In der Ausstellung „Stille Heldinnen – das Leben nachhaltig gestalten“ werden auf Bildern und durch Exponate Großmütter in Entwicklungsländern porträtiert, deren Alltag bestimmt ist, mit knappen Ressourcen wie Wasser und Boden nachhaltig umzugehen, um die Welt „enkelgerecht“ zu gestalten. Das Konzept zur Ausstellung bezieht sich auf die Agenda 2030 und die 17 Sustainable Development Goals (SDG) und wurde von HelpAge Deutschland erarbeitet.

Die Ausstellung wird im Foyer Haus 1 am 20. Mai ab 18:30 Uhr eröffnet.

Poster Präsentation von HNEE-Forschungsprojekten
Eine Auswahl von Forschungsprojekten aller Fachbereiche wird im Rahmen einer Poster Präsentation auf dem Stadt- und Waldcampus gezeigt. Die Ausstellungen befinden sich auf dem Stadtcampus im Haus 4 und auf dem Waldcampus im Haus 15.


Programm der Nachhaltigkeitstage auf einen Blick:




Montag, 20. Mai 2019

Thementag: Nachhaltig lernen.


Wann

Wo


Thema

10:00 bis 12:00 Uhr

Stadtcampus Haus 4, Raum 101

Experimentelle Veranstaltung zum Thema Feinstaub

„Akte Y – Gefahr liegt in der Luft“
Mit spannenden Experimenten machen wir auf das Thema Feinstaub aufmerksam. Für eine weitere Sensibilisierung vermitteln wir in einer anschließenden Präsentation vertiefende Fakten. Außerdem stellen wir die Projektwerkstatt „Smells like“ vor und rufen zur Beteiligung auf.

14:00 bis 16:00 Uhr

Stadtcampus, Haus 6, Aula

Treffen der AG vom Runden Tisch „Nachhaltigkeit lernen und lehren“

Wie können wir Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an der Hochschule noch stärker verankern?
Beitrag zur hochschulweiten BNE-Debatte mit Bericht und Inspirationen aus den Innovative Lehr- und Lernformen, BNE-Workshop und weiteren BNE-Aktivitäten der Hochschule, die in einem Markt der Möglichkeiten vorgestellt werden. Anschließend werden Vorschläge, wie BNE in einem Leitbild Lehre der HNEE verankert werden kann, gesammelt, diskutiert und bewertet (World Café).

16:30 bis 18:30 Uhr

Stadtcampus, Haus 1, Raum 011

Podiumsdiskussion & Improtheater

„Wie konsequent sind wir, wenn es darum geht, vom Wissen zum Handeln zu kommen?“

Wie gestalten wir nachhaltige Entwicklung ganz praktisch, wie können wir unser Verhalten ändern? Was beflügelt uns, was hemmt – und wie können wir uns gemeinsam in der Region, in der Stadt und an der Hochschule nachhaltig entwickeln?


Auf dem Podium diskutieren:

Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson (Präsident der HNEE), Anja Neumann (Projekt Transition Thrive), Linda Loreen Loose (studentische Vizepräsidentin der HNEE), Daniel Kurth angefragt (Barnimer Landrat) und Friedhelm Boginski (Bürgermeister der Stadt Eberswalde)

18:30 Uhr

Stadtcampus, Foyer Haus 1 vor Raum 01.011

Eröffnung der Ausstellung „Stille Heldinnen“

In der Ausstellung „Stille Heldinnen – das Leben nachhaltig gestalten“ werden auf Bildern und durch Exponate Großmütter in Entwicklungsländern porträtiert, deren Alltag bestimmt ist, mit knappen Ressourcen wie Wasser und Boden nachhaltig umzugehen, um die Welt „enkelgerecht“ zu gestalten. Das Konzept zur Ausstellung bezieht sich auf die Agenda 2030 und die 17 SDGs und wurde von HelpAge Deutschland erarbeitet.

19:00 Uhr

Thinkfarm Eberswalde,  Puschkinstraße 15

Filmvorführung und anschließende Diskussion


In der Reihe Wandelkino läuft der Film „Die Aktivisten“

Wie kann Wandel aktiv lokal gestaltet und nachhaltig das kulturelle Leben in Eberswalde weiterentwickelt werden? "Jazz" steht hier für die Musikrichtung an sich und für eine Haltung: das gemeinschaftliche Improvisieren, aktive Gestaltung und kreatives Mitwirken.



Dienstag, 21. Mai 2019
Thementag: Wirken. Handeln. Verändern.


Wann

Wo


13:00 bis ca. 16:00 Uhr

Abfahrt: Stadtcampus, Haus 4 (Alte Forstakademie zur Schicklerstraße)

Exkursion zu Agroforstprojekt

Agro Was ?
Exkursion zur Projektfläche der Innovativen Lehr- und Lernform (ILL)  Agroforst Ackerbaum

Unser sich veränderndes Klima bedingt auch die Notwendigkeit einer anderen Landwirtschaft. Als eine mögliche Form erforscht die ILL Ackerbaum den Kreislauf gegenseitiger positiver Einflüsse von Bäumen, Hecken und Ackerfrüchten auf landwirtschaftlichen Flächen. Wie diese mehrschichtige Bewirtschaftung konkret aussehen kann und warum Agroforstflächen bereits historisch attraktive landwirtschaftliche Konzepte waren, wollen wir euch auf dieser Exkursion zeigen und erklären.

Wir laden euch ein, mit uns auf die Projektfläche zu fahren und zu erleben, wie eine moderne Umsetzung dieser Bewirtschaftung aussehen kann. Macht euch selbst ein Bild von Landwirtschaft der Zukunft!

Bringt stabiles Schuhwerk mit, da wir über den Acker stapfen wollen.
begrenzte Teilnehmer*innenzahl! Anmeldung bis 14.5.2019 an

nachhaltigkeitstage@hnee.de

16:30 bis 18:30 Uhr

Stadtcampus, Haus 6, Aula

Come Together
Austausch zwischen Alumni, die

Nachhaltigkeit im Berufsleben gestalten und Studierenden


„Was macht man dann damit?“ 
Nachhaltigkeit ist an der HNEE selbstverständlich, sei es in der Lehre oder im allgemeinen Hochschulbetrieb. Aber wie sieht es im anschließenden Berufsleben aus? Kann ich da auch etwas bewegen? Alumni verschiedener Studiengänge plaudern aus dem Nähkästchen und stellen sich den Fragen der Studierenden.

19:00 bis 22:00 Uhr

Stadtcampus, Haus 6, Aula

Nachhaltige Filmnacht –

eine Kooperation der HNEE und der PROVINZIALE


Auf sehr unterschiedliche Art wird in zwei Filmen dargestellt, was Nachhaltigkeit auch heißt: Es geht um Lebensräume, soziale Beziehungen und fehlende Frequenzen.


FAREWELL HALONG /LEBWOHL HALONG

Dokumentarfilm von Duc Ngo Ngoc, Vietnam/Deutschland 2017,

Entlang der Halong Bucht reihen sich viele schwimmende Dörfer. Der 46-jährige Nguyen Van Coung lebt hier mit seiner Familie. Aufgrund eines Umsiedlungsprogramms müssen sie ihre außergewöhnliche Umgebung verlassen und das Leben auf dem Wasser gegen ein Leben auf dem Festland eintauschen.


DUSK CHORUS - BASED ON FRAGMENTS OF EXTINCTION BY DAVID MONACCHI /DER CHOR DER DÄMMERUNG – NACH „FRAGMENTS OF EXTINCTION BY DAVID MONACCHI”

Dokumentarfilm von Alessandro D'Emilia, Nika Saravanja, Italien 2017,

David Monacchi ist Tonkünstler, Sound-Forscher und öko-akustischer Komponist. Seit 15 Jahren konserviert er in seinem Projekt „Fragmente des Aussterbens“ die Klänge des Regenwaldes. Mit hochauflösenden 3D-Mikrofonen versucht er an verschiedensten Orten, die Geräuschkulisse einzufangen und sich den Lebensraum der Arten über das Hören zu erschließen.



Mittwoch, 22. Mai 2019
Thementag: Wednesday 4 Future


Wann

Wo



14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Stadtcampus

Aktionsnachmittag


Informationsstände, Workshops, Mitmach-Aktionen



Was kann ich gegen den Klimawandel tun?

Lernt in entspannter Atmosphäre Alternativen zum Konsum-, Wegwerf- und Verschwendungsmainstream kennen: Commons Workshop, Lastenräder Probe fahren, Siebdrucken für Klimagerechtigkeit, Lebensmittel retten, RepairCafé, Tauschkisten basteln, Balkonkraftwerk, Energiegenoss*in werden, Car-Sharing, Fahrradselbsthilfewerkstatt, Upcycling, Kleidertauschparty, Revolution anzetteln …


Dazu wird Pizza gegen Spende gereicht.


Veranstalter*innen/Aussteller*innen: Projektwerkstatt Commons, Bürgerenergiegenossenschaft Barnim, Hebewerk e.V., wandelBAR, Foodsaver, Schöpfwerk, Kreiswerke, AStA, VCD, Greenpeace, Fridays for Future Initiative Barnim, Alnus e.V., Netwerk N, u.v.m.

Ab 20:00 Uhr

Stadtcampus,  neben Haus 4

 Open Air-Kino

Kritisches Frühlingsnachtkino
"Guardians of the Earth" – ein aufrüttelnder Dokumentarfilm über den Klimawandel und die Rettung unserer Spezies. Regisseur Filip Antoni Malinowski macht aus der revolutionären Weltklimakonferenz 2015 (COP 21) von Paris einen elektrisierenden Polit-Thriller. Was sind das für Menschen, die über die Zukunft unseres Planeten entscheiden? Wer ist Superheld und wer Superschurke?
Diesen Fragen wollen wir nicht nur im Film nachgehen, sondern auch vorher bei einem Gespräch mit eine*r Referent*in, die sich in der aktuellen Klimapolitik besser auskennt als wir.


Für Getränke und kleine Snacks wird gesorgt sein, Decken und Sitzkissen solltet ihr euch je nach Temperatur und eigenen Vorlieben selbst mitbringen.



Donnerstag, 23. Mai 2019

Thementag: „Hand aufs Herz“ (Gesundheitstag für Studierende und Mitarbeiter*innen der HNEE)


Wann

Wo



12:30 -
16:00 Uhr

Waldcampus

Workshops, Vorträgen, Sportlichen Wettkämpfen, medizinischen Anwendungen, Aktivangeboten, Gesundheitschecks, gesundheitsfördernde & präventive Maßnahmen und vielem mehr 

4. Gesundheitstag „Hand aufs Herz“
Prüfungsstress,  Aktivierungsberatung an den Arbeitsplätzen, Stressreduktion durch Achtsamkeit, Herz-Raten-Variabilitäts-Messung, Impfausweis-Check Physiotherapeutische Angebote, Outdoor Fitness und Reaktiv Walking, Check und Workout der Koordinationsfähigkeit mit der Challange Disc,  Wikingerschach, Boccia, Volleyball-Turnier, Hatha-Yoga,  Brainfood, Smoothie-Bar, Escape Room,Abschluss mit Grillen auf dem Waldcampus

Weitere Informationen : /de/Hochschule/Leitung/Nachhaltigkeitsmanagement/Diversity-Gesundheit-Familie/Gesunde-Hochschule/Gesundheitstag-2019/4.-GESUNDHEITSTAG-der-HNE-Eberswalde-Hand-aufs-Herz-K5828.htm

16:00 bis 18:00 Uhr

Waldcampus, Großer Hörsaal im Wilhelm-Pfeil-Auditorium

Vortrag (engl.) und Diskussion

„Deep Sustainability: Humans as a Keystone Species“
Dr. John Hausdoerffer (Dean, School of Environment & Sustainability

Professor, ENVS & Philosophy, Western Colorado University)



Freitag, 24. Mai 2019
Thementag: Fair sein. Mensch sein.


Wann

Wo



9:00 bis 10:30 Uhr

Stadtcampus, Haus 6, Sitzungszimmer

Runder Tisch zur nachhaltigen HNEE-Entwicklung

„Faire Arbeitsbedingungen an der HNEE“

Wie können wir trotz oftmals schwieriger Rahmenbedingungen die Arbeitsbedingungen für Beschäftigte unserer Hochschule weiter verbessern? Die Diskussionen an der Hochschule, z.B. bei der Strategiekonferenz und in der AG Wertschätzung des Runden Tisches zeigen immer wieder die große Relevanz dieses Themas. Gemeinsam mit den Personalräten unserer Hochschule wollen wir deshalb dieses Thema im Rahmen des Runden Tisches mit allen interessierten Hochschulangehörigen konstruktiv bearbeiten.


Der Runde Tisch wurde 2010 als demokratisches, von allen Interessengruppen der Hochschule gemeinsam getragenes und gestaltetes Gremium von der Umweltmanagerin und der Koordinatorin für die familienfreundliche Hochschule ins Leben gerufen, tagt seitdem regelmäßig und bearbeitet dabei gemeinsam als wichtig identifizierte Handlungsfelder, die eine umfassende, nachhaltige Entwicklung der HNEE zum Ziel haben.


14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Jurte im Forstbotanischen Garten

Workshop

„Stille, Achtsamkeit und innerer Wandel im Kontext der Transformation“
Mithilfe von Körper- und Meditationsübungen werden wir gemeinsam Stille erfahren und neue Räume von Bewusstsein und Wahrnehmung erkunden. Durch Methoden der verkörperten Ökologie zeigen wir, dass Veränderung mit unserer Haltung beginnt. Als Abschluss werden wir das Erfahrene in den Kontext der gesellschaftlichen Transformation setzen.

Anschießend bietet die Fair Town Initiative Eberswalde Chai Tee und Informationen in gemütlicher Runde.


19:00 bis 21:30 Uhr

Stadtcampus, Haus 1, Raum 01.011

Offene Bühne

Es wahr einmal…

Offene BüHNE Eberswalde für Naturtalente und Lebenskünstler*innen


Eine Bühne. Deine Geschichte.
Unter dem Motto „Wahrhaft-Ich. Nachhalt-Ich“ lädt die Offene BüHNE Eberswalde zur geschichtsträchtigen Premiere ein.

Ob vor oder auf der Bühne, hier begegnet Mensch sich auf Augenhöhe, erzählt, liest, reimt, rappt, singt und hört Geschichten vom wahren Leben. Und rückt damit das Ich in den Fokus von Nachhalt-Ich.

Die Offene BüHNE Eberswalde freut sich über interessierte Rückmeldungen selbsternannter Naturtalente und Lebenskünstler*innen, Rampensäue und Bühnenfrischlinge, die das Programm mit ihrer ganz persönlichen Geschichte aus der Welt der Nachhaltigkeit bereichern:

7 Minuten p. P., in freier Form und Sprachwahl, live und lebendig, nah und wahr, von Mensch zu Mensch.

Die Offene BüHNE Eberswalde duldet keine rassistischen, sexistischen, homophoben oder andere diskriminierenden Beiträge.


Rückmeldungen für Wortbeiträge bitte bis 6. Mai 2019 an nachhaltigkeitstage@hnee.de!