Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Die Förderung

Stiftungszweck ist die Förderung und Auszeichnung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten (Bachelor- oder  Masterarbeiten) von besonders befähigten Studierenden an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde auf dem Gebiet der Ökologie und Meteorologie, sowie von Bachelors bzw. Master of Science, die an der Hochschule wissenschaftlich tätig sind und ökologische, insbesondere meteorologische Themen bearbeiten. In diesem Rahmen werden Preise für wissenschaftlich herausragende Leistungen im Rahmen von Abschlussarbeiten vergeben. Die Auszeichnung ist mit einem Betrag von € 1000 pro Arbeit verbunden.

Die Preise werden jährlich zum Gedenken an Prof. Dr. Johannes Schubert (11.6. 1859 — 27. 9. 1947) verliehen. Die erste Preisverleihung fand am 26. April 1996 in der Alten Forstakademie zu Eberswalde statt. Seit der Gründung der Johannes-Schubert Stiftung wurden über einhundert Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnet.      

  

Seit dem Jahr 2016 unterstützt die Johannes-Schubert Stiftung zudem durch Ko-Finanzierung von "Deutschlandstipendien" jährlich bis zu sieben Studierende mit einem einjährigen Stipendium. Die Stipendiaten werden durch die zuständige Kommission der HNE Eberswalde entsprechend den Stiftungskriterien ausgewählt. Die Deutschlandstipendien werden im Rahmen eines Festaktes bei einer "Sustainability Lecture" (im Jahr 2018 am 21. November) verliehen.

                                                               

Wichtiger jedoch als die finanzielle Unterstützung durch die Stiftung ist die öffentliche Anerkennung der herausragenden Qualität der Abschlussarbeit  bzw. der Studienleistungen. Die Auszeichnung der studentischen Leistungen durch die Johannes-Schubert Stiftung  ist ein hochwertiges Alleinstellungsmerkmal, das die Chancen der Preisträger in der beruflichen Praxis verbessert.